Das Produkt

Bei einer Asset-Backed-Transaktion handelt es sich um den Verkauf einer Vielzahl möglichst gleichartiger Forderungen (Forderungspool) zum Zwecke der Liquiditätsbeschaffung.

Käufer ist eine Zweckgesellschaft mit Sitz im Ausland. Diese refinanziert den von ihr für die Forderung zu zahlenden Kaufpreis über die Begehung von Wertpapieren (ABS bzw. Securitization). Auch das Risiko des Zahlungsausfalls bleibt bei der Zweckgesellschaft.

Unsere Leistungen

Wir analysieren detailliert Ihre Forderungsstruktur, um geeignete Forderungen zum Verkauf zu finden und wählen den passenden Partner für Sie aus.

Wir vergleichen dieses Konzept mit alternativen Finanzierungsformen und suchen die günstigste Alternative. 

Ihr Vorteil

  • Regressloser Verkauf der Forderungen
  • Möglichkeit des aktiven Bilanzstrukturmanagements  
  • günstige Finanzierung durch den mittelbaren Zugang zum Kapital- oder Geldmarkt
  • Kostenvorteile durch maßgeschneidertes Finanzierungskonzept
  • Debitorenmanagement bleibt beim Forderungsverkäufer
  • stille Zession